UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald - Europas größtes Binnendelta / Burg, Innerer Oberspreewald

UNESCO-Biosphärenreservate in Deutschland 

UNESCO-Biosphärenreservate

UNESCO-Biosphärenreservate stehen für eine global repräsentative international repräsentative Modellregionen aller Ökosysteme; sie werden gemäß international einheitlichen Kriterien anerkannt; die Pflege von Kulturlandschaften steht hierbei im Vordergrund; sie sind dem Wesen nach Schutzgebiete für das gemeinsame Habitat von Mensch und restlicher „Natur“ als ein System der Biosphäre; anerkannte Biosphärenreservate stehen für eine global repräsentative Auswahl aller Ökosysteme.
Neben naturschützerischem Anliegen dienen sie auch dem Kulturgutschutz und Bildung; Urlaub im Biosphärenreservat ist daher auch Bildungsurlaub im besten Sinne.

UNESCO-Biosphärenreservate werden gemäß international einheitlichen Kriterien anerkannt; sie werden regelmäßig evaluiert.

Biosphärenreservat Spreewald - Europas größtes Binnendelta

  • Das UNESKO -Biosphärenreservat Spreewald ist Europas größtes Binnendelta mit einer Fläche von rund 475 km².

  • Der Spreewald liegt etwa 100 Kilometer südöstlich von    Berlin. Er gliedert sich in den Ober- und Unterspreewald; im   Norden grenzt es an das Schutzgebiet Dahme- Heideseenlandschaft, im Osten an die Lieberoser Heide          und im Westen an das Niederlausitzer Landbecken.

  • Die Landschaft wird geprägt durch ein ca. 1.575 Kilometer langes Netz von etwa 300 natürlichen und künstlichen Wasserläufen (Fließe) der Spree, den typischen Feucht- und Moorwiesen, kleinen Äckern und naturnahen Niederungswäldern, die etwa 18.000 Tier- und Pflanzenarten beherbergen.

  • Das ursprüngliche Landschaftsbild entstand nach dem Abtauen der Gletscherblöcke der letzten Eiszeit; Schmelzwasserströme formten hier ein Niederungsgebiet, in dem durch natürliche Flusslaufverzweigungen der Spree eine weitreichende Auen- und Moorlandschaft entstand.

Burg im Inneren Oberspreewald

  • Der Innerer Oberspreewald mit einer Fläche von ca. 5750 ha ist Teil des UNESKO -Biosphärenreservats, der auf dem Gebiet der Landkreise Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße in Brandenburg liegt.

  • Das historische Burg (Burg-Dorf/Burg-Kauper) liegt an der Hauptspree mitten im Inneren Oberspreewald. 

Übrige Biosphärenreservate in Deutschland (alphabetisch):

  • Berchtesgadener Land (840 km², Bayern)

  • Bliesgau (361 km², Saarland)

  • Flusslandschaft Elbe (3.540 km², Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein)

  • Hamburgisches Wattenmeer (117 km², Hamburg)

  • Niedersächsisches Wattenmeer (2.400 km², Niedersachsen)

  • Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (301 km², Sachsen)

  • Pfälzerwald-Nordvogesen (1.780 km², Rheinland-Pfalz)

  • Rhön (2.433 km², Bayern, Hessen, Thüringen)

  • Schaalsee (309 km², Mecklenburg-Vorpommern)

  • Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen (4.431 km², Schleswig-Holstein)

  • Schorfheide-Chorin (1.292 km², Brandenburg)

  • Schwäbische Alb (850 km², Baden-Württemberg)

  • Schwarzwald (630 km², Baden-Württemberg)

  • Südost-Rügen (235 km², Mecklenburg-Vorpommern)

  • Thüringer Wald (337 km², Thüringen)